seglerjugend.berlin

Berliner Segler-Verband e.V.

iStock 603899666

Jugendordnung

Drucken E-Mail

§ 1 Seglerjugend


(1) Die Jugend der Verbandsvereine ist in der Berliner Seglerjugend zusammengeschlossen. Es gilt die Satzung des Berliner Segler-Verbandes e.V., insbesondere deren § 13.


(2) Bis zum Ablauf des Jahres, in dem das 19.Lebensjahr vollendet wird, ist ein Mitglied eines Verbandsvereins Mitglied der Jugend im BSV.

(3) Die Jugendleiterinnen und/oder die Jugendleiter der Verbandsvereine werden von der Jugend gewählt und sollen in den Vorständen Sitz und Stimme haben.


(4) Die Jugend jedes Verbandsvereins wählt aus ihrem Kreis eine Jugendsprecherin oder einen Jugendsprecher.


§ 2 Zweck und Grundsätze


(1) Die Berliner Seglerjugend richtet sich in ihrer Arbeit nach den Grundsätzen der Jugendordnung der Deutschen Sportjugend.


§ 3 Mitgliedschaft


(1) Mitglieder der Berliner Seglerjugend sind die jugendlichen Mitglieder der Verbandsvereine sowie deren gewählte Vertretungen.


§ 4 Organe


(1) Organe der Berliner Seglerjugend sind:

  • die Jugendversammlung
  • der Jugendausschuss
  • die Jugendobfrau oder der Jugendobmann und die gewählte Vertretung


(2) Die Jugendobfrau oder der Jugendobmann ist Vorstandsmitglied für die Jugend des Berliner Segler-Verbandes. Bei Verhinderung nimmt die gewählte Vertretung Sitz und Stimme im Vorstand wahr.


§ 5 Jugendversammlung


(1) Die Jugendversammlung setzt sich aus den Delegierten der Seglerjugend der Vereine, dem Jugendausschuss und der Jugendobfrau oder des Jugendobmannes des Berliner Segler-Verbandes sowie der Vertretung zusammen.


(2) Die Jugendversammlung ist zuständig für folgende Beschlüsse:


5.2.1 Entgegennahme der Berichte des Jugendausschusses
5.2.2 Jugendordnungsänderungen
5.2.3 Entlastungen
5.2.4 Jugendhaushaltsplan
5.2.5 Wahl der Jugendobfrau oder des Jugendobmannes und der Vertretung
5.2.6 Empfehlungen in Fragen des Jugendsegelns
5.2.7 Ort und Datum der nächsten Jugendversammlung


(3) Die Jugendversammlung findet in den Wahljahren des BSV Vorstandes mindestens einmal vor dem ordentlichen Berliner Seglertag statt.


(4) Die Jugendversammlung wird von der Jugendobfrau oder dem Jugendobmann, im Falle der Verhinderung durch die Vertretung geleitet.


(5) Die Jugendversammlung wird von der Jugendobfrau oder dem Jugendobmann mit einer Frist von zwei Wochen unter Angabe von Zeit und Ort der Versammlung einberufen. Gleichzeitig wird die Tagesordnung mit den eingegangenen Anträgen bekannt gemacht.


(6) Anträge können nur von den Verbandsvereinen, den Mitgliedern des Jugendausschusses und der Jugendobfrau oder dem Jugendobmann gestellt werden. Anträge sind der Jugendobfrau oder dem Jugendobmann nicht später als einen Monat vor der Jugendversammlung schriftlich mit Begründung einzureichen.


(7) Jeder Verbandsverein erhält eine Grundstimme für die Jugendleiterin oder den Jugendleiter und eine weitere Grundstimme für die Jugendsprecherin oder den Jugendsprecher. Die Grundstimme der Jugendsprecherin oder des Jugendsprechers kann nur von ihm persönlich wahrgenommen werden. Der Verein erhält je 25 jugendlicher Mitglieder eine weitere Zusatzstimme. Die Gesamtstimmenzahl je Verbandsverein darf jedoch zehn nicht übersteigen.


(8) Jede Jugendobfrau oder jeder Jugendobmann sowie deren Vertretung erhält eine Grundstimme. Die Grundstimme ist nicht übertragbar. Jede Jugendobfrau oder jeder Jugendobmann des Bezirks erhält eine Grundstimme. Die Grundstimme kann an die gewählte Vertretung übertragen werden.


(9) Beschlüsse zur Änderung der Jugendordnung erfordern eine Zweidrittelmehrheit, der abgegebenen Stimmen. Im Übrigen gilt die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.


§ 6 Jugendausschuss


(1) Der Jugendausschuss ist zuständig für alle Angelegenheiten der Jugendarbeit im Berliner Segler-Verband.


(2) Er setzt sich zusammen aus:

  • der gewählten Jugendobfrau oder dem gewählten Jugendobmann
  • deren gewählten Vertretung
  • den gewählten Bezirksjugendobleuten, und/oder deren gewählten Vertretung
  • bis zu drei von der Jugendobfrau oder dem Jugendobmann berufenen Beisitzer, ohne Stimmrecht, die nach fachlichen Gesichtspunkten ausgewählt werden.
    

(3) Der Jugendausschuss kontrolliert die Verwendung der Finanzmittel.


(4) Der Jugendausschuss ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Ist die Jugendobfrau oder der Jugendobmann der Bezirke mit seiner Vertretung anwesend, ist die Vertretung nicht stimmberechtigt.


§ 7 Jugendobfrau bzw. Jugendobmann


(1) Als Mitglied des Vorstandes des Berliner Segler-Verbandes leitet die Jugendobfrau oder der Jugendobmann die Geschäfte der Berliner Seglerjugend. Sie oder er kann sich im Falle der Verhinderung durch die Vertretung vertreten lassen.


(2) Die Jugendobfrau oder der Jugendobmann und die Vertretung werden für zwei Jahre gewählt. Ihre Wiederwahl ist nur fünfmal hintereinander zulässig.


§ 8 Inkrafttreten


(1) Die Jugendordnung der Berliner Seglerjugend tritt am 15.02.1988 in Kraft.
Letzte Änderung 07. April 2014

Mitglied im

19113534 1339820046071333 3800220282513752514 n   LSB Logo   German Sailing Team Logo

Partner

boot fun logo cmyk DayOfTheBay Logo Neu RGB  

Copyright © 2017 Berliner Segler-Verband e.V.

please publish modules in offcanvas module position
0
Shares
0
Shares